Sie sind hier:

Auf der Spur der Moderne in Kunst und Architektur

Die Klasse des Berufskollegs Gestaltung im Haus Le Corbusier in der Weißenhofsiedlung Stuttgart

Das einjährige Berufskolleg Gestaltung an der Gewerblichen Schule auf Exkursion in Stuttgart

Wenn Schülerinnen und Schüler Gestaltung begreifen sollen, dann müssen sie Gestaltung auch mit allen Sinnen „begreifen“ können“, so Gabriele Kohn, Architektin, und Mathias Hütter, Grafik Designer. Beide unterrichten das Schwerpunktfach Gestaltung im einjährigen Berufskolleg Gestaltung und vertreten seit vielen Jahren ein Lehrkonzept, das eigenständiges, projektorientiertes und teambezogenes Lernen fördert. Zu diesem ganzheitlichen Konzept gehören sorgsam ausgewählte Ortstermine, an denen die Schülerinnen und Schüler persönlich mit Kunst, Design und Architektur Kontakt aufnehmen. Dieses „Lernen vor Ort“ praktizieren die Schülerinnen und Schüler bis zu fünf Mal im Schuljahr. Sie tauchen ein in Ausstellungen, besuchen die Semesterausstellung der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd und gestatten sich ganz  besondere Ein- und Ausblicke durch Bürobesuche, Studienfahrten und Exkursionen. Eine der Exkursionen führte die Klasse kürzlich in die Weißenhofsiedlung und in die Staatsgalerie in Stuttgart: An beiden Exkursionszielen begaben sich die Schülerinnen und Schüler auf die Spur der Moderne. So ging die Klasse in der Weißenhofsiedlung der Frage nach, was das Revolutionäre an den 33 kubischen Flachdachhäusern war, die 1927 den Kern der Werkbund-Ausstellung „Die Wohnung“ ausmachten. In der Sammlung der Klassischen Moderne in der Staatsgalerie Stuttgart unternahmen die Exkursionsteilnehmer einen Spaziergang durch die Kunstströmungen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit tradierten Inhalten und Formen brachen und damit den Weg für den modernen Kunstbegriff und den modernen Kunstauftrag ebneten. Dieses ganzheitliche Lernen geht auf und ist erfolgreich – gelangt doch jährlich eine stattliche Zahl von Absolventen des Berufskollegs Gestaltung – durch die Schubkraft des Berufskollegs – an ein Gestaltungs-Studium.

Zurück