Sie sind hier:

Besuch der SÜDBACK

In Baden-Württemberg gibt es über 1500 Bäckereien, in Deutschland fast 10.000. Das Bäckerhandwerk in Deutschland beschäftigt derzeit 240.800 Personen.

Viele davon treffen sich auf der südback in Stuttgart. Die südback ist einer der wichtigsten Branchentreffpunkte für Handwerksbäcker im deutschsprachigen Raum. Nach einer coronabedingten Pause fand dieser wichtige Branchentreff endlich wieder auf dem Messegelände am Flughafen in 5 Hallen statt.

Diese Fachmesse wurde 1978 ins Leben gerufen, um für handwerkliche Bäckereiunternehmen eine Möglichkeit zu schaffen, bei der sie sich über neue Maschinen, Geräte, Rohstoffe, Dienstleitungen und Trends in ihrer Branche informieren können und ist bei heute DER Treffpunkt für Menschen, die in Bäckerbranche arbeiten.

Auch für Azubis im Bäckerhandwerk, sowohl für angehende Bäcker/innen als auch Fachverkäufer/innen ist das eine Gelegenheit, sich über Neuheiten in der Branche zu informieren. So streiften auch mehrere Klassen der Gewerblichen Schule über das Messegelände.

Ein Team von 3 Bäckern aus dem 3. Ausbildungsjahr hatte beim Lehrlingswettbewerb auf dem Bäcker Trend Forum die Gelegenheit, vor interessiertem Publikum und kritischer Jury ihr Können unter Beweis zu stellen. In einem Wettbewerb unter verschiedenen Berufsschulen sollten kreative Produkte aus süßem Hefeteig hergestellt werden.

Das Team, bestehend aus Sinisha Lippmann, Oliver Moreth und Felix Wörle stellten eine vegane Kreation her: „Ve love it“, vegane Schneckennudeln mit Hokkaido Kürbis im Teig und einer Füllung aus karamellisierten Kürbiskernen, Pistazien, Haselnüssen und Tonkabohne. Mit diesem Trendgebäck erzielten sie einen guten 3. Platz. Wer nachbacken will, findet auf der Homepage der Fachlehrerin Gerlinde Kuttruf Rezept und Anleitung.

Zurück