Sie sind hier:

Einjähriges BK Gestaltung in der Bibliothek der Hochschule für Gestaltung

Hanna Heer, Leiterin der Bibliothek der Hochschule für Gestaltung, stellt den Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs Gestaltung die Bibliothek der Hochschule für Gestaltung vor.

„Ein Aha-Erlebnis unter Aha-Bedingungen“ – so hätte dieser Artikel auch betitelt werden können, stand doch der Arbeitsbesuch der Klasse des Berufskollegs Gestaltung in der Bibliothek der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd ganz erheblich unter den Zeichen der Corona-Vorsichtsmaßnahmen. Alltagsmasken, Distanzregeln und konsequentes Lüften beeinträchtigten den Rechercheeifer der Schülerinnen und Schüler nicht. Hanna Heer, Leiterin der Bibliothek zum Arbeitseinsatz der Schülerinnen und Schüler: „Ich habe selten so eine konzentrierte und aufmerksame Gruppe erlebt. Und dass sich eine Gruppe fast geschlossen gleich für einen weiteren Besuch am Folgetag anmeldet, ist bisher noch nie passiert.“ Mathias Hütter, der als Fachlehrer die Exkursion begleitete, freute sich darüber genauso: „Es ist umwerfend, wenn der Wert des Fachbuchs und die Bedeutung einer Fachbibliothek bei den Schülerinnen und Schülern ankommt.“ Der Bibliotheksbesuch war ein Pflichttermin im Rahmen des Fachs Projektarbeit. In diesem Fach sollen die Schülerinnen und Schüler lernen, wie man eine umfangreiche Seminararbeit verfasst – unter den Bedingungen des wissenschaftlichen Arbeitens. Dazu gehört im ersten Schritt eine tiefgehende Recherchearbeit. Die Schülerinnen und Schüler lernen dabei, sich zum Spezialisten ihres Themas zu machen. In diesem Jahr stehen die Projektarbeiten unter der großen Überschrift „100 Jahre Bauhaus“.

Zurück