Sie sind hier:

Das einjährige Berufskolleg Gestaltung bietet im Profilfach Gestaltung eine breite Gestaltungslehre

Seit über 30 Jahren bringt das Berufskolleg Gestaltung an unserer Gewerblichen Schule Realschulabsolventen mit abgeschlossener Berufsausbildung in nur einem Jahr zur Fachhochschulreife – im Schwerpunkt Gestaltung. Im Profilfach Gestaltung wird eine Gestaltungslehre in sehr breiter Form unterrichtet – sollen die Schüler und Schülerinnen doch nicht für ein bestimmtes Gestaltungsstudium, sondern für das breite Spektrum an Gestaltungsstudiengängen fit gemacht werden.

So erlangen alle Schülerinnen und Schüler im Laufe des Schuljahrs nicht nur umfassende Kompetenz in den Grundlagen des zwei- und dreidimensionalen Gestaltens, sondern erarbeiten auch eine klassische Bewerbungsmappe mit eigenen Gestaltungsarbeiten. Sie lernen zu kommunizieren, zu präsentieren, im Team und in Projekten konzeptionell zu arbeiten. Und sie schauen über den Tellerrand des Klassenzimmers weit hinaus: In Bürobesuchen, auf Exkursionen und Studienfahrten setzen sie sich mit Designfragen oder Designgeschichte auseinander oder beschäftigen sich mit der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Bedeutung von Gestaltung.

Gabriele Kohn, Fachlehrerin im Fach Gestaltung und Architektin, sagt dazu: „Das Fach Gestaltung ist damit nicht nur für diejenigen bestens geeignet, die ein Gestaltungsstudium beginnen wollen, sondern erst recht für alle, die in irgendeinem Beruf Kreativität und planerisches Know-How einbringen möchten. Das macht diesen Bildungsgang – auch nach über dreißig Jahren – brandaktuell und zukunftsorientiert.“

In den letzten dreißig Jahren haben Absolventen des Berufskollegs Gestaltung erfolgreich Studiengänge in allen gestalterischen Richtungen und Disziplinen abgeschlossen – u.a. in Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, München, Bremen, Potsdam, Köln, Münster und Mainz.

Zurück