Sie sind hier:

13 neue Galvanotechniker aus Schwäbisch Gmünd

Ein Grund zur Freude für die Branche: Die Gewerbliche Schule Schwäbisch Gmünd konnte dieses Jahr 13 erfolgreichen Absolventen der Fachschule für Galvanotechnik ihre Abschlusszeugnisse und Urkunden als staatlich geprüfte Techniker übergeben.

Dabei erhielten sechs Absolventen einen Preis und Fünf eine Belobigung. Als zusätzliche Ehrung stiftete der Förderverein für die Fachschulen der Galvano- und Leiterplattentechnik, für die drei besten Leistungen, jeweils einen Sonderpreis.

Die erfolgreichen Absolventen der Fachschule für Galvanotechnik sind:

  • GEBERT, Jannik (Belobigung)
  • HOLZAPFEL, Sven (Belobigung)
  • MUMME, Kevin (Preis und 2. Preis des Fördervereins)
  • NAUMAN, Basim Raza (Belobigung)
  • PANTLEON, Florian (Preis)
  • REIßMÜLLER, Manuel (Belobigung)
  • RETICH, Andreas (Belobigung)
  • SCHERZAD, Masoud
  • SCHWAB, Tim (Preis und 3. Preis des Fördervereins)
  • STAIGER, Aron (Preis und 1. Preis des Fördervereins)
  • STRAUß, Sebastian (Preis)
  • ZAFER, Tugbanur
  • ZITZMANN, Michael (Preis und 3. Preis des Fördervereins)

Die zweijährige Techniker-Ausbildung umfasst neben den Grundlagen in den Fächern Chemie, Physik, Galvanotechnik und Umwelttechnik auch Einblicke in die Leiterplattentechnik und die Bereiche vom CAD-Layout bis zur fertigen Schaltung.

Eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis ist hier ein besonderes Kennzeichen dieser Ausbildung.

Zur Abschlussprüfung der Fachschule für Galvanotechnik gehört auch eine Technikerarbeit. Das Themenspektrum bewegt sich in diesem Jahr zwischen der Erzeugung von Mikrostrukturen zur Effizienzsteigerung von Brennstoffzellen bis zur computergesteuerten Fertigungsplanung in der Leiterplattentechnik. Hier wird wieder einmal erkennbar, dass es sich bei der Galvanotechnik um eine Schlüsseltechnologie unserer Industrie handelt.

Zurück