Sie sind hier:

Schülerinnen des TGs designen Panoramaplatte

Vor der fanatischen Skyline Schwäbisch Gmünds wurde heute die neue Panoramaplatte am Salvator eingeweiht.

Die Entwürfe dafür sind Ergebnisse eines Projekts im Profilfach Gestaltungs- und Medientechnik.  Der beste Entwurf wurde von einer Kommission, bestehend aus Lehrkräften, der Schulleitung und dem Salvatorfreundeskreis, gekürt und von den Metallexperten der ehrenamtlich tätigen Salvatorfreunde umgesetzt. Michelle Albrandt, Leonie Barth, Edith Wamsler, Luena Kucher und Nathalie Stegmaier bekamen einen Preis für ihre Ideen. In ihren Reden zeigten sich Münsterpfarrer Kloker, der Vorsitzende des Salvatorfreundeskreises Rolf Crummenauer und der projektbegleitende Lehrer Thomas Stauss begeistert von dem Engagement und der Kreativität. Die Schulleiterin Sabine Fath bemerkte bei ihrer Dankesrede, dass es etwas ganz Besonderes sei, wenn man in seiner Schulzeit an etwas Bleibendem in der eigenen Stadt  mitarbeiten könne, was vielen Tausend Besuchern Orientierung bietet. In der Tat ist der Wallfahrtsort durch die Panoramatafel noch schöner geworden und sicher ein Grund, dem Salvator mal wieder einen Besuch abzustatten.

 

Zurück