Sie sind hier:

Großer Andrang am Tag der offenen Werkstatt

Großer Andrang herrschte im Arenhaus am „Tag der offenen Werkstatt“. Viele Interessierte informierten sich über die Ausbildung zum staatlich geprüften Schmuckdesigner, staunten über die präzisen Entwurfszeichnungen von Schmuckstücken, die von den Schülerinnen und Schülern des Dreijährigen Berufskolleg für Design, Schmuck und Gerät angefertigt wurden. Groß und Klein konnten sich an den Arbeitstischen in den Werkstätten ausprobieren und sägen, feilen, schleifen und polieren – und bekamen Ratschläge und Unterstützung, wenn es schwierig wurde. Umso stolzer trugen viele ihr erstes selbst angefertigte Schmuckstück nach Hause.

Auch der Landrat Dr. Joachim Bläse und der Erste Bürgermeister Christian Baron informierten sich über die Techniken der Schmuckgestaltung und über den umfassenden Ausbildungsberuf zum Schmuckgestalter (m/w/d). Schulleiterin Sabine Fath freute sich über die vielen Gäste und über das wachsende Interesse an dem im höchsten Maße kreativen und vielseitigen Beruf, der auf eine mehrtausendjährige Tradition zurückblickt.

Zurück