Sie sind hier:

Von der Theorie und Praxis zur Schoko-Eule

Mechatronik-Profil des Technischen Gymnasiums der Gewerblichen Schule besucht die Lernwerkstatt EULE

„Wie kann ich mein erworbenes technisches Wissen der Steuerungstechnik zur Anwendung bringen und welche Herausforderungen sind hier zu meistern?“ Mit dieser Fragestellung im Gepäck besuchten Schüler der Eingangsklasse des Technischen Gymnasiums mit dem Profil Mechatronik die Wissenswerkstatt EULE. Zur Vorbereitung auf die Exkursion erarbeiteten sich die Schüler mit ihren Lehrern Ulrich Abele und Jochen Jäger dazu die Grundlagen der Steuerungstechnik im Anwendungsfeld der Pneumatik in den Laboren der Gewerblichen Schule.

Diese Vorkenntnisse nutzten die Schüler in der EULE zur Programmierung einer sogenannten Schrittkette an einer mechatronischen Anlage unter fachkundiger Anleitung von Stefanie Günther und Klaus Heidle. „Die EULE ist für das Mechatronik-Profil hervorragend geeignet, um den Horizont zu erweitern. Die praktische Anwendung des Wissens in unterschiedlichen Umgebungen stellt später auch die berufliche Realität zum Beispiel im Maschinenbau dar“, wissen die Fachlehrer.

Somit war der Besuch für die Schüler ein doppelter Gewinn: Nach einer Einweisung in die pneumatische Presse zur Herstellung von Schoko-Eulen inklusive der Sicherheitstechnik, wie z.B. dem Lichtvorhang zur Verhinderung von Unfällen, konnte jeder Schüler seine eigene Schoko-Eule fertigen und nahm neben einer schönen Erinnerung viele neue Erfahrungen mit nach Hause.

Zurück