Sie sind hier:

Wie geht es nach dem Abitur weiter?

Das Technische Gymnasium (TG) hat aufgrund seiner Profile, wie der Name schon sagt, eine technische Ausrichtung – das ist auch der Grund, weshalb die Profilfachlehrerinnen Gabi Widmann und Nadja Kiel-Haan den Maschinenbaustudenten an der Hochschule Aalen, Robin Haas, eingeladen haben, um den Schülerinnen und Schüler des TGs Perspektiven aufzuzeigen, was mit einem Studium im Bereich Maschinenbau alles möglich ist. Haas breitete das gesamte Tableau der Möglichkeiten aus. Der Ingenieur kann als Projektleiter eingesetzt werden, promovieren, in der Entwicklung und Forschung an Universitäten oder in der Industrie arbeiten oder auch in den betriebswirtschaftlichen Bereichen Marketing und Vertrieb, Controlling oder Personalwesen eingesetzt werden. Nicht selten wagen Ingenieure auch den Sprung in die Selbstständigkeit.

Vorher kommt ein abwechslungsreiches Studium, das Bauteileentwicklung, Robotics, autonomes Fahren, Product Security und Marken- und Produktentwicklung umfasst.

Haas berichtete über seine persönlichen Erfahrungen als Werkstudent bei Zeiss im Bereich Medizintechnik und seine Bachelorarbeit in der Automobilindustrie, in deren Rahmen er ein Kühlsystem für Lkw-Brennstoffzellen entwickelte. „Das Ingenieursstudium ist universell“, so Haas. Medizintechnik und Kfz-Technik seien sehr reizvoll, aber auch Luft- und Raumfahrttechnik, Energietechnik seien Bereiche, die in Zukunft eine Rolle spielten. Die Faszination für manche Spezialgebiete komme teilweise erst auf, wenn man sie im Studium und im Praktikum kennengelernt habe.

Die Schülerinnen und Schüler nutzen die Gelegenheit Robin Haas, selbst Absolvent des Gmünder TGs, zum Studentenleben zu befragen: Welche Bedeutung haben die Credit-Points? Welche die Vor- und Nachteile hat ein Duales Studium? Kompetent und ausführlich gab Haas Auskunft und machte auch Mut: Man muss nicht in allen Bereichen ein Überflieger sein. Wichtig sei, dass man sich auf seine Stärken und die aktuellen Projekte fokussiere. Dabei fiel einigen Schülern ein Stein vom Herzen und gleichzeitig zeigt sich die Mehrheit interessiert und motiviert, in Zukunft den Weg in die faszinierende Welt der Technik zu beschreiten.

Zurück

Gewerbliche Schule Schwäbisch Gmünd - Logo

Gewerbliche Schule
Schwäbisch Gmünd
Berufschulzentrum

Heidenheimer Str. 1
73529 Schwäbisch Gmünd

Tel.07171 . 804 6100
verwaltung@gs-gd.de