Sie sind hier:

Etwa 1800 Schülerinnen und Schüler besuchen die Gewerbliche Schule, um hier einen allgemein bildenden Schulabschluss zu erzielen oder den schulischen Bereich einer dualen Berufsausbildung zu absolvieren, außerdem bilden wir Meister und Techniker aus.

87 Abiturienten des Technischen Gymnasiums feiern im Stadtgarten

Bild: Fotostudio Schweizer, Schwäbisch Gmünd

87 Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums der Gewerblichen Schule feierten ihr erfolgreiches Abitur in diesem Jahr im Stadtgarten. Schulleiterin Sabine Fath gratulierte zu den hervorragenden Ergebnissen. Die beste Leistung wurde von einem Schüler im Profil Technik und Management mit einem Schnitt von 1,3 erreicht. Folgende Schülerinnen und Schüler erhielten einen Preis bzw. eine Belobigung:

Profil Mechatronik
Linus Dieter Aupperle, Yunus Balci, Hannes Jens Heer, Nicolas Emanuel Maier (P),
Marc Behringer, Florian Groll, Marius Klamt, Lukas Klink, Andreas Karl Menrad, Hannah Schummer Max Valentin Vogt (B)

Profil Gestaltungs- und Medientechnik
Tanja Heilig (P),
Leonie Barth, Alicia Hägele, Kim Laura Junger, Philipp Leinmüller, Lara Philipp (B)

Profil Informationstechnik
Julian Roland Kugler (P), Jens Beißwenger, Jakob Philipp Schmid, Henrik Storch (B)

Profil Technik und Management
Jan Knobloch, Janis Rosenfelder (P), Franziska Ekhator, Christoph Forstenhäusler,
Manuel Franke, Thomas Jekel, Tobias Klotz, Carmen Schäffler (B),

Mit Sonderpreisen wurden folgende Absolventen ausgezeichnet:
Scheffelpreis (Deutsch): Linus Aupperle
DLG-Physik-Preis: Nicolas Maier, Thomas Jekel, Jan Knobloch, Jens Beißwenger, Jakob Schmid
Chemiepreis der Gesellschaft Deutscher Chemiker (Chem. Industrie): Marc Behringer
Sport-Preis (Firma SPORT SCHOELL INTERSPORT): Janis Rosenfelder
Mechatronikpreis (AG - Erwachsenenbildung): Nicolas Maier, Marc Behringer
GMT-Preis (Firma Biegert und Funk): Tanja Heilig
IT-Preis: Jakob Schmid
TuM-Preis (AG – Erwachsenenbildung): Jan Knobloch, Manuel Franke
Geschichtspreis (Gmünder Geschichtsverein): Jan Knobloch

55 Berufskolleg-Absolventen mit Fachhochschulreife

31 Schülerinnen und Schüler, die bereits eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hatten, erreichten nach einem Jahr Vollzeitunterricht die Fachhochschulreife. 24 weitere Absolventen haben nach zwei Jahren, zusätzlich zur Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte/r Assistent/in für Produktdesign“, das Zeugnis der Fachhochschulreife erhalten.

Das am Berufskolleg erworbene Zeugnis der Fachhochschulreife berechtigt zum Studium an jeder Fachhochschule in Baden-Württemberg.

Einen Preis bzw. eine Belobigung haben erhalten:
Berufskolleg Technik I: Andreas Beirle, Marco Bellomo, Manuel Buchfink, Linus Haack, Simon Meyer, Dominik Schneider (Preis), Johannes Bihlmaier, Moritz Rein (Belobigung)

Berufskolleg Technik II: Pirmin Berner, Jens Glätsch, Marcel Riedel, Christian Schmaus (Preis), Steve Doan, Marco Dridi, Christoph Köller, Alexander Stock (Belobigung).

Berufskolleg Gestaltung: Ethan Günther (Preis)

Berufskolleg Produktdesign: Verena Bolay, Jonathan Bruckbauer, Niels Haslbauer, Frederik Kümmel, Cara Nimführ, Leslie Wiedmann (Belobigung)

Im Namen der Schulleitung und des Lehrerkollegiums der Gewerblichen Schule Schwäbisch Gmünd gratulierte Schulleiterin Sabine Fath zu den guten Leistungen.

2 Preise und 11 Belobigungen an der 2-jährigen Berufsfachschule

Die 2-jährige Berufsfachschule erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Dies liegt zum einen daran, dass diese Schulart sowohl eine berufliche Grundbildung als auch eine erweiterte Allgemeinbildung umfasst, ferner werden an der Schule unterschiedliche Unterstützungsmaßnahmen ebenso angeboten wie eine regelmäßige, individuelle Beratung. Nun konnten wieder Schülerinnen und Schüler an der Gewerblichen Schule ihren Mittleren Bildungsabschluss entgegennehmen – 38 Zeugnisse und 11 Belobigungen und sogar 2 Preise konnten ausgestellt werden.

 

8 Verbesserungen, 5 neue Abschlüsse im AVdual

Die duale Ausbildungsvorbereitung (AV dual) ist eine einjährige Vollzeitschule für berufsschulpflichtige Jugendliche ohne Hauptschulabschluss als auch für Jugendliche mit Hauptschulabschluss, aber ohne Ausbildungsplatz. Die Jugendlichen lernen durch intensive Praxisphasen Ausbildungsbetriebe kennen und werden auf die Berufswelt vorbereitet. An der Gewerblichen Schule haben nun wieder 13 Schüler ihre Zertifikate entgegennehmen können: Fünf erhielten einen Hauptschulabschluss, acht konnten den bestehenden verbessern.

 

Tablet-Klassen präsentieren Ergebnisse eines Schuljahrs

Zum Ende des Schuljahres hatte die Gewerbliche Schule Schwäbisch Gmünd die Gelegenheit, ihre Erfahrungen im Unterricht im Rahmen des landesweiten Tablet-Schulversuchs der Beruflichen Gymnasien zu präsentieren. An der Landesakademie in Esslingen fand ein Workshop statt, bei dem Kolleginnen und Kollegen der Schulen, die im September in den Schulversuch starten, vom Ministerium geladen waren. Den Empfang dieser Veranstaltung bestritten Schülerinnen und Schüler der Eingangsklassen der TG-Profile Gestaltungs- und Medientechnik und Informationstechnik in Form eines „Marktplatzes“.

Für eine Auswahl an Fächern bzw. fachübergreifenden Themen gestalteten die Schülerinnen und Schüler selbst Poster, welche den Tableteinsatz im jetzt zu Ende gehenden Schuljahr in Impressionen zeigen. Für Rückfragen der Tagungsteilnehmer standen sie zur Verfügung und konnten bereits zu Beginn der Veranstaltung mit ihren Antworten und Demonstrationen sicherlich die ein oder andere „Ideenspritze“ geben.

Dieser Schulversuch zur unterrichtlichen Erprobung des Tableteinsatzes ist bundesweit der größte und genießt nicht zuletzt dadurch hohes Ansehen. Die Pionierarbeit, die hierbei geleistet werden muss, obliegt von der Unterrichtsplanung zur Unterrichtsumsetzung bis hin zur Entwicklung pädagogischer Konzepte den Versuchsschulen. Die Gewerbliche Schule Schwäbisch Gmünd geht hier wie die anderen Versuchsschulen neue Wege, die jetzt erfolgreich einem breiten Publikum aufgezeigt werden konnten.

Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der Schmuckschulen im Prediger

Abschlussarbeit von Eva Seitzer

Die offizielle Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen des Berufskollegs für Design, Schmuck und Gerät und der Fachschule für Gestaltung Schmuck und Gerät fand diese Woche im Refektorium des Predigers statt. Das diesjährige Thema am Berufskolleg für Design, Schmuck und Gerät lautet: „Die Geometrie der Natur“. Alle Schülerinnen und Schüler haben die Abschlussprüfung bestanden, davon haben folgenden Schülerinnen einen Preis erhalten: Despina Derpouli, Iris Geiger, Lea Kißling, Luisa Leisner, Kim Schumacher und Eva Seitzer.

In der Fachschule für Gestaltung, Schmuck und Gerät konnten Belobigungen an Stefan Hudelmaier und Nils Travnicek sowie Preise an Nikolai Eklund, Carmen Pferdt, Janine Rall und Marina Seitzer vergeben werden. Die Schulleiterin Frau Fath sowie alle Lehrkräfte gratulierten den Schülerinnen und Schülern der Schmuckschulen und freuten sich mit ihnen über die herausragenden Leistungen.

 

Erfolgreicher Abschluss: Verabschiedung der neuen Galvano- und Leiterplattentechniker

Am Samstag, 15.07.2017 konnte die Gewerbliche Schule 17 erfolgreichen Absolventen der Fachschule für Galvanotechnik ihre Zeugnisse überreichen.